Pentax bringt ein Nachrüst-GPS-Modul

WorkspaceZubehör

Wo sonst ein Miniblitz sitzt, lässt sich das O-GPS1 auf digitalen Spiegelreflexkameras schieben. Es hilft Fotografen, die viel unterwegs sind, sich an den jeweiligen Ort der Aufnahme zu erinnern.

Viele Digitalkameras im Markt besitzen von Haus aus die GPS-Technologie. Doch insbesondere bei den wertigeren Spiegelreflexsystemen (SLR), die sich erst spät der Digitalisierung öffneten, fehlt ein entsprechendes Modul. Jenes liefert nun Pentax als Nachrüstoption, garantiert aber die fehlerfreie Funktion von O-GPS1 nur auf den SLR-Modellen des eigenen Hauses.

Das Aufsteckmodul für knapp 250 Dollar könne nicht nur den aktuellen Längen- und Breitengrad ermitteln, sondern liefert auch die anliegenden Höhenmeter sowie eine universelle Zeitangabe (UTC). Pentax spendiert noch ein paar nützliche Apps, zum Beispiel einen elektronischen Kompass oder die simple Navigationssoftware Astrotracer, die auch noch beim Fotografieren des Sternhimmels helfe, die Rotation auszugleichen.