Microsoft verschlüsselt seine kabellose Tastatur

BetriebssystemKomponentenSoftwareWorkspaceZubehör

Mit einer AES-Verschlüsselung will Microsoft die Wireless-Keyboards sicher machen. Kein Tastaturdruck sei mehr abfangbar, verspricht der Hersteller.

Anfang Juli soll das »Wireless Desktop 2000« ausgeliefert werden. Es überträgt alle Funksignale ausschließlich verschlüsselt, und zwar gleich in 128-bit. Microsoft verspricht volle Kompatibilität mit Windows- und Mac-Rechnern.
Außerdem passe die kabelfreie Tastatur wunderbar zur »Wireless Mouse 2000«. Jene wird natürlich nicht verschlüsselt, sondern passe nur stilistisch gut zur 2000er-Tastatur. Jene habe ein Ruhekissen für die Handballen, während die Maus mit seiner BlueTrack-Technologie für entspannte Bewegungen auf so ziemlich jeder Oberfläche (außer Glas und Spiegel) sorge. Für 40 Dollar bietet Microsoft den Wireless Desktop 2000 an.