Twitter sucht »Follower« für Websites

Der Kurztext-Dienst ahmt die Facebook-Strategie nach: Ein neuer Follow-Button soll es Website-Betreibern gestatten, Nutzer speziell für die Feeds  ihrer  Seite zu generieren.

von Manfred Kohlen 0

Twitter setzt auf Fans von Webseiten: Ein neuer Follow-Knopf generiert ein Abo der Twitter-Feeds von Unternehmen.  Anders als früher müssen die Website-Betreiber künftig ihre Feeds nicht mehr umleiten, sondern können sie direkt anzeigen, beschreibt das Web-2.0-Blog Mashable die neue Technik. Mehr zum Follow-Button stellt Twitter hier für Interessierte bereit.

(Bild: Twitter-Follow-Knopf auf der Internet Movie Database IMDB. Quelle: Mashable.com.)

Damit würden die Nutzer die Website des Betreibers nicht mehr verlassen müssen – die Angst vieler Publisher, so Leser zu verlieren, hat Twitter somit elegant umgangen.

Auch eine neue Bilder-Posting-Funktion wurde am heutigen Mittwoch vorgestellt – Twitter bewegt sich inzwischen in eine Richtung, die dem Unternehmen neue Chancen zur Monetarisierung seiner Dienste und Nutzerdaten schafft. Werbung in Bildern und später vielleicht kostenpflichtige Follow-Buttons für Unternehmen könnten Twitters  Kassen bald mit neuen Geldern füllen.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Twitter sucht »Follower« für Websites

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>