SanDisk kündigt Solid State Drives für Tablets an

Data & StorageStorage

Die i100-Serie ist die jüngste SSD-Generation von SanDisk. Es ist ein platzsparender All-In-One-Chip, der sich insbesondere für Mobilrechner wie Tablets und Notebooks eigne.

SanDisk zeigte auf der Computex in Taipeh auch seine erweiterte U100-Familie, die sich noch kompakter am besten in Smartphones und ultramobilen Rechnern mache. Es sind SATA-III-Karten, die mit 450 MB/s die Daten einlesen oder mit 340 MB/s auf den SSD-Chips speichern. Bei den Bauweisen bietet der Hersteller hier alles von der halbierten Slim-Karte bis zum normalen 2,5-Zoll-Laufwerk für konventionelle Notebooks.

Die i100-SSD ist dagegen eine All-in-One-Ausführung, was sie sehr platzsparend, aber auch langsamer macht. So sinkt die Schreibgeschwindigkeit auf 160 MB/s, während die Lesegeschwindigkeit auf U100-Niveau bleibt. Die Schnittstelle ist auch hier SATA III. Als Kapazitäten bietet SanDisk zwischen 8 und 128 GByte an. Bei der U100-Familie geht es dagegen hoch bis 256 GByte. Angesichts der winzigen Bauformen sind das schon ordentliche Speichermengen.
Die Serienproduktion soll noch im Sommer anlaufen.