Samsung will Apple zur Preisgabe seiner Entwicklungen zwingen

Der koreanische Hersteller beantragte eine gerichtliche Verfügung, durch die Apple seine neuen Produkte wie das iPhone 5 und künftige  iPads preisgeben soll.

von Manfred Kohlen 0

Samsung will die endgültigen Versionen der neuen iPhones und iPads sehen, um zu prüfen, ob Übereinstimmungen zu Samsung-Produkten bestehen. Im Falle von zu großen Ähnlichkeiten könne man  entsprechende patentrechtliche Schritte einleiten.

Der Wirtschaftsdienst Bloomberg berichtet, dass die am 27. Mai eingereichte Klage von Apple fordert, bis zum 13. Juni Beispiele der neuen Geräte vorzulegen. Dies sei eine Reaktion auf Apples Klage, berichtet der Service, denn der kalifornische Hersteller hatte zuvor von Samsung verlangt, seine Galaxy-Produkte vorzulegen – diese seien nur  1:1-Kopien der iPhone- und iPad-Technologien.

Dem neuerlichen Streit geht bereits ein heftiger Schlagabtausch zwischen Samsung und Apple voraus: Im April hatte Apple Samsung wegen Patentrechten verklagt, wenige Tage später schlug das koreanische Unternehmen mit einer Gegenklage zurück.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Samsung will Apple zur Preisgabe seiner Entwicklungen zwingen

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>