Amazon startet Download-Dienst für Mac-Software

BetriebssystemE-CommerceMarketingSoftwareWorkspaceZubehör

Ganz überraschend öffnete der Onlinehändler eine neue Abteilung in seinem Shop, wo Konsumenten direkt bekannte Programme für OS X erwerben und laden können.

Ob Office für Mac, Photoshop, Final Draft oder Toast 10, ob Studentenversion, Home-, Business- oder Pro-Variante, die bewährtesten und beliebtesten Mac-Titel des Marktes sind bei Amazon.com ab sofort nicht nur zu bestellen, sondern auch gleich als digitale Version direkt mit Lizenz downloadbar, was natürlich den Einkauf enorm beschleunigt. Eine Ankündigung oder Begründung für diesen Schritt lieferte Amazon bislang nicht ab. Vielleicht wurde der Dienst auch nur testweise oder aus Versehen zu früh freigeschaltet. Jedenfalls wird beispielsweise für »Office for Mac 2011 Home« 115 Dollar verlangt, während die digitale Business-Edition 216 Dollar kostet.

Wahrscheinlich erfolgt der Schritt im Vorgriff auf die wachsende Apple-Konkurrenz, denn deren App- und Mac-Store könnten Amazons Absatz schmälern. Amazon hatte sich ja auch bei den Themen Musikvertrieb oder Videoverleih an Apple orientiert. Die angekündigten Amazon-Tablets (mit Android) gießen weiteres Öl ins Feuer.