Steve Ballmer: Windows 8 kommt 2012

Software

Neben der Ankündigung neuer Windows-Phone-Funktionen führte eine weitere Aussage des Microsoft-Geschäftsführers auf der Entwicklerkonferenz in Tokio zu heftigen Diskussionen: Kommt Windows 8 oder kommt es nicht? 

Microsoft-CEO Steve Ballmer hat auf dem Entwicklerforum in Japan erwähnt (Ansprache im Wortlaut auf der Microsoft-Website), Windows 8 sei die logische Folge von Windows 7 und werde voraussichtlich im Jahr 2012 veröffentlicht. Von Business Insider befragt, kam prompt die Kehrtwende der Microsoft-Pressestelle:  Ballmers Wortlaut sei in den Medien falsch angekommen.

Das Hin und Her wiederum findet das Technikblog Arstechnica ganz unmöglich – mal kommt Windows 8, mal kommt es nicht.

Offenbar ist nicht einmal der Microsoft-Chef gefeit vor den Interessen der Anleger: Das Statement der Pressestelle legt Wert darauf, dass dieses Jahr noch zahlreiche neue Windows-7-Geräte auf den Markt kämen. In anderen Worten: Den Erfolg der Lizenzeinnahmen mit Version 7 will das Unternehmen nicht durch Spekulationen über Version 8 gefährden.

Über die kommende Windows-Version wurde bereits  viel gemutmaßt  – sie sei auch auf ARM-Prozessoren lauffähig, arbeite mit einer neuen Virtualisierungstechnik, sei auch auf einem USB-Stick installierbar und soll sogar einen eigenen Appstore bekommen . Die Vorhersagen über das Erscheinungsdatum jedoch differieren: Mal  ist von 2013 die Rede, mal von Ende 2012.

Die neue Nennung von Steve Ballmer ist also möglicherweise nur eine Hoffnung des übermotivierten Chefs – Ballmer ist für seine offen zur Schau getragene Leidenschaft für die Produkte des eigenen Unternehmens bekannt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen