Neuer POE-Switch bringt 16 schnelle Netzwerkports ohne Kabelsalat

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerke

Die Power-over-Ethernet-Technik vermeidet Kabel für gesonderte Stromzufuhr; die neuen Switches von Trendnet arbeiten dennoch fast so schnell wie herkömmliche Systeme.

Mit dem TPE S-160 stellt der US-Hersteller einen neuen 16-Port-Netzwerk-Switch für kleine und mittlere Unternehmen vor. Die Netzwerk-Switching-Kapazität liege bei 3,2 Gbps, schreibt Trendnet in seiner Produktankündigung.

Eine eigene Erkennungstechnologie bemerke automatisch, ob ein angeschlossenes Netzwerkgerät PoE beherrscht oder nicht und regelt die An- und Abschaltung der Stromzufuhr von selbst.

Die 16 Anschlüsse sind für die üblichen 10/100-MBit-Anschlüse vorgesehen, Gigabit-Ethernet beherrschen sie jedoch noch nicht.

Die Stromzufuhr pro Port liege bei 15,4 Watt, schreibt der Hersteller, eine LED-Anzeige zeige den Status. Eine Store- and Forward-Funktion lässt keine Daten auf dem Weg durch das Netzwerk verschwinden.

Weitere technische Daten nennt Trendnet auf seinen Webseiten. Die Preisempfehlung für das Gerät liegt bei 359 Euro, erhältlich ist es ab sofort  im Fachhandel.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen