Wird YouTube die nächste US-Wahl entscheiden?

PolitikWorkspaceZubehör
YouTube Logo

Die Autoren des Meinungsblogs GigaOm untersuchten, wie Politiker versuchen, über den Videodienst Meinungen zu beeinflussen. Ergebnis: YouTube sei inzwischen ein wichtiges Element der Wahlkampfstrategien beider großen US-Parteien.

Die letzte  US-Wahl zeigte, dass das Nutzen digitaler Medien das Ergebnis beeinflussen kann – Barack Obamas Erfolgsstrategie wird nun von den Konservativen nachgeahmt, meinen die Redakteure des Blogs GigaOm.

Anhand zahlreicher Beispiele erklären sie, welche Rolle Youtube bereits in der Politik spielt – und dass die meisten US-Politiker inzwischen damit umgehen können und sogar schon Fehler in den Videos der Konkurrenten für die aktuelle Meinungsbildung nutzen.

Die aktuelle Aktion der republikanischen Partei  ist dazu erst der Auftakt: Zusammen mit der Zeitung Des Moins Register planen sie eine Livevideo-Diskussion ihrer Präsidentschaftskandidaten im kommenden Januar. Dass große Fernsehsender mit von der Partie sind, scheint hier nicht so wichtig: YouTube und Google werden hier »involviert « und genauso wichtig genommen wie die TV-Stationen.

Kürzlich erst startete Youtube seinen Politik-Service Town Hall, in dem aktuelle Videos der Kandidaten zur öffentlichen Begutachtung bereitstehen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen