Dell liefert MacBook-Herausforderer XPS 15z aus

MobileNotebook

Schon morgen soll das superschlanke dünne Designer-Notebook das Werk in Texas verlassen, um im Markt verloren gegangenes Terrain zurück zu erobern.

Für den Kampfpreis von 999 Dollar will man den Macbook-Pro-Modellen in die Parade fahren. Dafür haben sich die Dell-Designer richtig ins Zeug gelegt und einen schmucken und hauchdünnen Notebook entworfen, der mit seiner Aluminium-Karosse, den Lautsprecher-Gittern, schwarzen Applikationen und 15,6-Zoll-Display und einem Slot-Laufwerk für optische Medien punkten kann.

Das XPS 15z wird wahlweise mit den jüngsten Intel Core i5 und i7 Prozessoren angetrieben. Die Optionsliste für Speicherausstattung und Zubehör ist lang, so dass der günstige Einstiegspreis schnell in Vergessenheit gerät. Doch Design- und Konkurrenz-Produkte sind im Vergleich ja auch nicht gerade Schnäppchen. Daher rechnet sich Dell recht gute Chancen aus, die Herzen der anspruchsvollen Kunden wieder gewinnen zu können.