Thinkpad X1: Lenovo bringt dünnes Notebook mit 13,3 Zoll

MobileNotebook

Das neueste Thinkpad-Modell ist zwischen 16,5 und 21,3 Millimetern dick und damit Lenovo zufolge das dünnste seiner Klasse. Das Gerät misst 13,3 Zoll und wird von Intels neuen Core i-Prozessoren angetrieben.

Bislang war das X301 das Flaggschiff unter den Business-Notebooks von Lenovo, doch nun wird es vom X1 abgelöst, dem der Hersteller nicht nur einen sehr schlanken Formfaktor verpasst hat, sondern auch doppelte Prozessorleistung und vierfache Grafikleistung bescheinigt. Das Gerät lässt sich wahlweise mit Core i3, i5 und sogar i7 bestücken und hat 8 GByte DDR3-RAM an Bord. Es kann eine Festplatte oder ein Solid State Drive verbaut werden – wer zu der Variante mit Micro Solid State Drive greift, kann sogar beides haben, muss dann aber auf das UMTS-Modul verzichten. WLAN nach 802.11n ist aber in jedem Fall an Bord, wahlweise auch WiMax.

Das Thinkpad X1 wiegt 1,69 Kilogramm und steht mit einer Akku-Ladung etwa 5,2 Stunden durch. Es bringt HDMI-Ausgang und Mini-DisplayPort mit, dazu einen USB-3.0-Anschluss und zwei USB-2.0-Anschlüsse, von denen einer ein kombinierter eSATA-Port ist. Als Betriebssystem stehen Windows 7 Home Premium und Windows 7 Professional zur Wahl.

Der Einstiegspreis für das X1 liegt bei 1400 Dollar.