Neue Appliance steigert Firewall und VPN-Geschwindigkeit auf 4,2 Gbit/s

IT-ManagementIT-ProjekteSicherheit

Der Kirchheimer Anbieter GeNUA stellt eine neue Version seiner Appliance vor.

Weit mehr Datendurchsatz als bisher erreiche die Firewall & VPN-Appliance GeNUScreen mit der neuen Firmware in ihrer Variante 2.2, vermeldet der Hersteller die Leistungsseigrung.

Die neue Variante GeNUScreen 700 seines Produktes erreiche nun bis zu 4,2 Gbit/s Firewall- und 2,5 Gbit/s verschlüsselten VPN-Durchsatz, schreibt der Security-Anbieter. Mit neuen Funktionen könne zudem die VPN-Funktionalität mehrere unterschiedliche Netze verbinden, ohne wie bisher bei solchen Arbeiten die IP-Adressen der verschiedenen Netze anzupassen – das Produkt passe sie automatisch aneinander an.

Auch andere Varianten der Appliance könnten mit der neuen Softwareversion die VPN-Performance für den verschlüsselten Datenaustausch um bis zu 500 Prozent schneller werden. Die Sicherheitslösung könne zentral administriert werden und sei etwa bei der Anbindung neuer Teilnehmer ins VPN leichter zu bedienen.

Verschiedene Zulassungsbescheinigungen für Datensicherheits- und Geheimhaltungs-Standards wie VS-NfD und die vom die BSI vergebenen CC-Zertifizieungen  mache das Produkt auch geeignet für sicheren Behörden-Einsatz.
Die kleine Variante GeNUScreen 100C kostet bei 1495 Euro plus Mehrwertsteuer, die verschiedenen Varianten  je nach ihrer Leistungsfähigkeit. Kundn können hier ein individuelles Angebot anfordern.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen