Fujitsu offeriert ultraportables Business-Notebook

MobileNotebook

Das neue Top-Modell der Lifebook-P-Serie soll vor allem reisenden Profis und Geschäftsleuten ein Quell der Freude sein: Bis zu 18 Stunden Akkulaufzeit demonstrieren Steherqualitäten.

Das »Fujitsu LifeBook P771« übt nur bei Gewicht und Aussehen Understatement: 1,3 kg Reisegewicht und ein 12-Zoll-LED-Bildschirm (Anti-Glare) mit 1.280 x 800 Bildpunkten Auflösung sollen on the Road möglichst entspanntes Arbeiten ermöglichen. Die spektakuläre Batteriezeit kommt zustande, sobald man den Modulschacht nicht mit dem DVD-Laufwerk, sondern dem Erweiterungs-Akkupack befüllt. Natürlich macht es noch einen Unterschied, für welchen Prozessor sich der P771-Käufer entscheidet: Intel Core i5-2520M mit 2,5 GHz Takt oder Core i7-2617UM mit 1,5 GHz Takt stehen zur Wahl. Der Hauptspeicher darf bis 8 GByte DDR3-RAM aufgestockt werden.

Beim Massenspeicher muss man sich etwas bescheiden, denn entweder sind es 320 GByte als (verschlüsselte) Festplatte oder 128 GByte auf dem Solid State Drive. Diebstahlschutz und Fingerscanner wie auch ein abgesichertes Log-In-Verfahren bewahren Firma und Besitzer vor Datenverlust  im Falle verschwindender Geräte.

Zwei Ports für USB 3.0, HDMI-Ausgang, SIM- und SD-Karten-Slot, WiFi und Bluetooth sind serienmäßig. Optional gibt es ein UMTS-Modul oder auch ein Port-Replikator für den Modulschacht. Vorinstalliert wird Windows 7 Professional (64 Bit) sowie ein MS-Office-Paket 2010 nebst einiger Tools. In der Grundversion kostet das Fujitsu P771 LifeBook umgerechnet um die 1.500 Euro.