Adobe hat Flash 10.3 für Android fertig

BetriebssystemMacMobileMobile OSOpen SourceSoftwareWorkspaceZubehör

Gestern Abend noch gab der Softwarehersteller die finale Version von Flash 10.3 frei – und zwar sowohl das Desktop-Plugin als auch die Android-Version.

Der Flashplayer ist ab sofort zum Downloaden hier zu finden, während es die Mobil-Variante kostenfrei im Android-Market gibt. In der 10.3-Version könne beim Livestreaming von Video-Chats der Ton vorübergehend ausgeschaltet werden. Außerdem gibt es auf der Kontrollleiste nun Schalter, um gewünschte Privatmodi einzustellen. Die Mac-Nutzer von Version 10.3 erhalten nun auch automatische Hinweise auf neue Versionen.

Die Voraussetzungen für die Installationen unter Linux, Mac oder Windows seien prinzipiell unverändert. Von Vorteil sei nun, dass die Grafikbeschleunigung von entsprechend vorhandenen GPUs gezielt ausgenutzt werde. Android-Nutzer von Flash 10.3 benötigen übrigens mindestens Android 2.2 auf ihrem Gerät. Den Besitzern von Tablets rät Adobe, dringend auf die brandneue Version Android 3.1 upzudaten, damit die Technik reibungslos und vor allem flott funktioniere. Zudem empfiehlt der Hersteller, Videos im Vollbildmodus abzuspielen, damit die ganze Performance dem Stream zugute komme und nicht der Web-Browser in seiner Warteschleife das System zu sehr belaste.