Sicheres Cloud-Backup mit Trend Micro SafeSync

CloudData & StorageIT-ManagementIT-ProjekteSicherheitSicherheitsmanagementSoftwareStorage

Insbesondere an mittelständische Kunden wendet sich Hersteller Trend Micro mit seiner jüngsten Sicherheitslösung.

Ein cloudbasierter Backupdienst soll künftig dafür sorgen, dass bei Feuer, Einbruch, Systemcrash oder Digitalangriff keine Datenbestände mehr verloren gehen: »SafeSync for Business« erlaube allen Geschäftskunden und ihren Mitarbeitern, ganz sicher auf allen möglichen Rechnern und Geräten die Datenbestände abzufragen und zu tauschen, ohne Angst vor Verlust haben zu müssen.

Das Produkt basiere auf einer Technologie, an die Trend Micro durch Übernahme der Firma Humyo herankam. Prinzipiell ermöglicht Sie den Usern, Daten sicher in einer Cloud zu speichern, die anschließend von jeglichem Online-Gerät aus risikofrei aufgerufen werden können. Das sei gut für die Produktivität einer Firma und reduziere zugleich das Risiko eines Datenverlustes. Eine Synchronisation erfolge sogar automatisch.

Mitarbeiter können Dokumente auch jenseits des Büros tauschen – über einen sicheren Direktlink und ohne Größenbeschränkung bei der Datei. Unterstützt werden übrigens nicht nur Windows-Rechner und Macintosh-Systeme, sondern auch Android- und iOS-Geräte. »Wir wissen, dass insbesondere bei kleineren Unternehmen und Mittelständlern viele Mitarbeiter die unterschiedlichsten Mobilgeräte einsetzen, ohne ihre Daten auf einem Server abzulegen oder sich je um ein Backup bemühen«, erzählt Trend-Micro-Entwickler Dan Conlon.

Firmenkunden brauchen keine besonderen Ressourcen oder eigene Fileserver, um SafeSync for Business einsetzen zu können. Zudem wurde die Verwaltung der Daten für IT-Admins zentralisiert. »Wir können damit eine einfach zu benutzende und erschwingliche Lösung anbieten«, betont Conlon. Der Preis beginne bei knapp 100 Euro pro Nutzer und Jahr, wobei 50 GByte Kapazität in der Cloud inbegriffen sind.