Wyse rüstet mobilen Thin Client mit AMD Fusion aus

CloudIT-ManagementIT-ProjekteMobileVirtualisierung

Einen Thin Client der nächsten Generation hat Wyse Technology im Angebot: Das Mobilgerät namens Wyse X90m7 verfügt über HD-Multimedia-Fähigkeiten, höhere Rechenleistung und verbesserte Sicherheitsmaßnahmen.

Für die grafischen und kalkulatorischen Leistungen des Reisebegleiters sorgt ein doppelkerniger AMD Fusion Prozessor mit 1,6 GHz Taktfrequenz (G-T56N) und integrierter Radeon HD 6310 GPU. Auch das 14-Zoll-Display, Gehäuse und Windows Embedded Standard 7 wirken mehr nach Notebook, doch der ab sofort lieferbare Wyse X90m7 wurde für den Einsatz von Virtual Desktops (Citrix XenDesktop/XenApp,  VMware View, MS VDI) und für Thin-Client-Verbindungen zum Firmenserver entworfen. IP-Telefonie wie auch Videokonferenzen, der Einsatz von Aero Graphics Desktop oder virtuellen Windows-7-Desktop-Sessions sind für diesen Thin Client kein Problem.

Das mobile Modell X90m7 folgt übrigens einem Schwestermodell, welches erst im Februar vorgestellt wurde. Dabei handelte es sich um einen Desktop mit AMD Fusion. »Die heutigen IT-Entscheider suchen nach Virtualisierungs- und Cloud-Lösungen, die von allen Mitarbeitern des Hauses genutzt werden können. Da immer mehr Mitarbeiter mobil oder dezentral arbeiten, haben wir mit dem mobilen Thin Client darauf reagiert«, erzählt Wyse-Vizepräsident  Ricardo Antuna.