Dell erweitert Server-Angebot um AMD-Blade

CloudIT-ManagementIT-ProjekteNetzwerkeServer

Im Bemühen, den Firmenkunden eine möglichst große Optionsvielfalt bei den Serverlösungen zu bieten, hat Dell sein wachsendes Portfolio um das PowerEdge M915-Modell erweitert.

Im April hatte Dell bereits stolze 17 neue Server-Modelle angekündigt (wir berichteten), nun folgt ein weiteres AMD-basiertes Blade-System. Auf Basis des Server-Prozessors Opteron 6100 sollen beim PowerEdge M915 bis zu 48 CPU-Kerne in das Blade-Gehäuse (volle Bauhöhe) passen, verteilt auf vier Sockets. Die Prozessoren können auf 512 GByte Hauptspeicher und jeweils zwei SAS- oder SSD-Laufwerken zugreifen.

Das Modell M915 koste ab etwa 2.500 Euro und sei für missionskritische Applikationen in Rechenzentren gedacht und könne dank der großen Core-Anzahl mehr Virtual Machines betreiben oder die Datenbankoperationen stärker beschleunigen als herkömmliche Server.