Nächstes MacOS X wird voraussichtlich über den App Store vertrieben

BetriebssystemMobileMobile AppsSicherheitWorkspace

Die nächste Ausgabe des Mac-Betriebssystem MacOS X könnte einen weiteren Schritt bei Apples Abkehr von traditionellen optischen Medien bedeuten. Laut MacInsider soll MacOS X 10.7 (Codename »Lion«) über Apples App Store ausgeliefert werden.

Die nächste Version von Mac OS X soll laut übereinstimmenden Berichten noch in diesem Jahr erscheinen. Ein Update über den Mac App Store kommt allerdings nur für Nutzer in Frage, die unter Mac OS X 10.6 (Codename »Snow Leopard«) arbeiten, da der Store bei früheren Versionen nicht zur Verfügung steht. Für diese Kunden soll Apple dem Bericht zufolge weiterhin den klassischen Vertrieb per Installations-CD anbieten.

Der Mac App Store ist im Januar gestartet und bietet den Nutzern die Möglichkeit, Software von Apple und Drittanbietern über ein Online-System zu erwerben und zu aktualisieren. Sollte die nächste Version von Mac OS X tatsächlich über diesen Kanal angeboten werden, könnte dies für Apple eine höhere Kundenakzeptanz des Online-Dienstes bedeuten und zudem für ein weiteres Zusammenwachsen der digitalen Distributionswege rund um das iTunes-Konto bedeuten, welche für die Nutzung des App Stores erforderlich ist.