Neue Details enthüllt: Windows 8 mit App Store?

CloudMobileMobile AppsSoftware

Nachdem eine weitere Vorabversion von Windows 8 in die Tauschbörsen gelangt war, werden nun immer mehr Details zum kommenden Betriebssystem von Microsoft bekannt. So soll es einen Marktplatz für Windows geben, der den Smartphones bekannten App Stores ähnelt.

Windows-8-Anwender sollen in Zukunft Software direkt auf einem virtuellen Marktplatz kaufen, an den das Betriebssystem angeschlossen ist. Wie windows8italia.com berichtet, können Kunden hier zuerst eine Testversion von Programmen herunterladen und installieren. Entscheiden sie sich später für die Vollversion, müssen sie nur noch bezahlen. Eine erneute Installation ist nicht nötig, die Anwendung wird freigeschaltet. Außerdem soll es auch eine Art In-App-Purchase geben, also die Möglichkeit, Zusatzfeatures und Dienste aus einem Programm heraus direkt zu kaufen.

Eine Bewertungsfunktion soll ebenfalls zu den Merkmalen des Windows Marketplace gehören. Zudem sollen sich Fehlerberichte direkt an den Entwickler einer Anwendung senden lassen. Details zu Mindestanforderungen, Lizenzbedingungen, Ausstattungsmerkmalen und Funktionen, Screenshots und dergleichen könnten dem potentiellen Käufer schon vorher alle wichtigen Informationen über einen Download geben.

Im Zuge der Untersuchung der frühen Windows-8-Builds wurde auch entdeckt, dass Microsoft sein kommendes Betriebssystem stark mit dem Internet verbinden wird. Das ist keine Überraschung, macht doch der Trend hin zu Cloud-Diensten auch in Redmond nicht halt. Demnach soll es zum Beispiel künftig möglich sein, Benutzerprofile und persönliche Einstellungen ins Netz zu transferieren, um sie auch auf anderen Rechnern zu nutzen. Damit könnte der User an jedem Windows-8-PC seine persönliche Arbeitsumgebung vorfinden.