IT2Green: Wirtschaftsministerium fördert Energiesparprojekte

Green-ITInnovation

Insgesamt zehn Energiesparprojekte sollen helfen, den Strombedarf von Informations- und Kommunikationstechniken drastisch zu senken. Davon profitieren sollen vor allem auch mittelständische Unternehmen.

Der Stromverbrauch durch Informations- und Kommunikationstechniken (IKT) steigt rasant an. Laut einer bereits 2009 veröffentlichten Studie des Fraunhofer-Instituts gehen mehr als zehn Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland auf das Konto von IKT.

Deshalb hat das Bundeswirtschaftsministerium den Technologiewettbewerb »IT2Green« gestartet. Ziel des Projekte ist es, den »Stromverbrauch von IKT in Rechenzentren, Telekommunikationsnetzen sowie Büro- und Heimanwendungen zu senken« wie es in einer Pressemitteilung des Wirtschaftsministeriums heißt.

60 Millionen für zehn Projekte

Dazu fand gestern in Berlin eine Auftaktkonferenz statt. Insgesamt 49 Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen, die sich zuvor im Wettbewerb für die Teilnahme qualifiziert hatten, sollen sich nun um insgesamt zehn Projekte kümmern. Dafür erhalten sie vom Ministerium in den nächsten drei Jahren rund 30 Millionen Euro Förderung. Weitere 30 Millionen sollen aus Industrie und Forschung kommen.

Die zehn Projekte werden energieeffiziente Lösungen in den drei Bereichen Telekommunikationsnetze, Rechenzentren und Clouds sowie Monitoring und Management entwickeln.

IT2Green: Zehn Projekte zur Verbesserung der Energieeffizienz von IKT werden vom Bundeswirtschaftsministerium mit insgesamt 30 Millionen Euro unterstützt.

Bei den Telekommunikationsnetzen wird es vor allem darum gehen, die Auslastung intelligent zu steuern, um auf diese Weise eine Senkung des Energieverbrauchs zu erzielen. Rechenzentren sollen durch cleveres Datenmanagement, Cloud Computing und »Informationslastverschiebung« energieeffizienter werden.

Bei »Monitoring und Management« schließlich sollen neue Verfahren zur Messung, Darstellung und Steuerung des Energieverbrauchs erprobt werden.

Den Technologiewettbewerb IT2Green war auf dem IT Gipfel 2008 beschlossen worden. Mehr Informationen zu den Projekten gibt es auf der entsprechenden Website des Bundeswirtschaftsministeriums.