Gebot in letzter Minute: Twitter übernimmt TweetDeck

ÜbernahmenUnternehmen

Twitter übernimmt den Social-Media-Dienst TweetDeck. Das berichtet TechCrunch unter Berufung auf Quellen, die mit dem Deal vertraut sind. Demnach soll der Microblogging-Service zwischen 40 und 50 Millionen US-Dollar zahlen.

Eigentlich wollte der Softwarehersteller UberMedia zunächst TweetDeck kaufen. Man hatte bereits 25 bis 30 Millionen Dollar geboten, und die Übernahme war so gut wie beschlossen. In praktisch letztere Minute soll Twitter ein überraschendes Gegenangebot gemacht haben, wodurch der Deal mit TweetDeck letztendlich zustande kam.

Laut TechCrunch ist der Kauf allerdings eine rein defensive Maßnahme von Twitter, da UberMedia bereits Twitter Clients wie UberTwtter, Echofon und Twidroyd übernommen hatte. Twitter wollte den Kauf des populären TweetDecks verhindern, da UberMedia damit seinen Einfluss auf die Twitter-Landschaft stark ausgeweitet hätte.

TweetDeck ist ein Dienst, mit dem Anwender unter anderem mehrere Twitter-, Facebook- und MySpace-Konten übersichtlich verwalten und nutzen können. Ein Programm auf Grundlage von Adobe AIR steht für Windows, Mac OS X und Linux zur Verfügung. Auch für iPhone, iPad und Android-Smartphones gibt es entsprechende Apps. Anwender von Google Chrome können TweetDeck in Form einer Browser-Erweiterung nutzen.