Microsoft-Tool hilft bei Beseitigung von Internet-Explorer-Fehlern

BrowserDeveloperIT-ProjekteSoftwareWorkspace

Mit einem kostenlosen Programm will Microsoft den Produzenten von Websites helfen, Probleme mit JavaScript-Inkompatibilitäten  älterer IE-Versionen zu beseitigen.

Microsoft versucht zwar, sich mit dem IE9 mehr an Web-Standards zu halten als bisher. Doch Anwendungen und Websites, die die nicht standardkonformen Funktionen früherer Browser ausnutzten, funktionieren nun teilweise nicht mehr.

Der Compat Inspector soll helfen, die Kompatibilität des neuen Browsers mit alten Lösungen wiederherzustellen. Er hilft, Probleme mit JavaScript-Code zu finden und zu beseitigen.

Das Tool ist selbst eine JavaScript-Datei , die Website-Betreiber als erstes in ihre  bestehenden Scripts einbinden muss. Wer dann den IE9 startet, erhält beim Ablauf der so erweiterten Seite Zähler für Warnungen und Fehler sowie Infos dazu, was falsch ist.

Das Script tauscht API-Funktionen des Browsers gegen eigene Versionen aus und kann so während der Ausführung des Scripts herausfinden, wann die nicht standardkonformen Funktionen ausgeführt werden. Die nicht mehr zulässigen Aufrufe bestimmter Funktionen lassen sich etwa so aufspüren.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen