HP präsentiert Öko-Portfolio

Green-ITInnovation

HP fasst seine umweltfreundliche Hardware unter einem Ecosmart-Label zusammen und vertreibt diese in einem eigens hierfür eingerichteten Onlineshop.

Ecosmart heißt eine Sammlung von Produkten und Lösungen, mit denen der IT-Gigant HP seinen Kunden Kosteneinsparungen um bis zu 30 Prozent verspricht. Einen wichtigen Teil des Angebots bilden die Managed Print Services. Diese versprechen eine Senkung des Energieverbrauchs um angeblich bis zu 80 Prozent.

Onlineshop für Ecosmart-Hardware

Die Angebote aus dem Ecosmart-Programm sind in einem eigens hierfür eingerichteten Onlineshop erhältlich, dem »Eco Solutions Store«. Laut HP finden sich dort mehr als 300 Produkte für Kleinunternehmen und Endverbraucher. Die Produkte sind allesamt mit den Öko-Zertifikaten Energy Star sowie EPEAT zertifiziert.

Das Öko-Portfolio wurde im Rahmen einer Veranstaltung unter dem Titel »Unlocking Your Energy« in San Francisco vorgestellt. Unter diesem Motto geht HP auch auf Tour. Unter den Rednern ist beispielsweise auch AMD-Manager Don Newell (Vice president and server chief technology officer). Wann und wo die Öko-Tour nach Deutschland kommt, geht aus der HP-Mitteilung allerdings nicht hervor.

In HPs »Eco Solutions Store« sind derzeit mehr als 300 IT-Produkte gelistet, die laut HP besonders umweltfreundlich und energieeffizient sind.

40 Millionen Tonnen CO2-Emissionen

Dabei will HP natürlich in erster Linie die Werbetrommel für eigene Produkte rühren. Deren Energieeffizienz lobt der Hersteller unter anderem mit diesem Vergleich: Würden die Kunden alle Drucker, PCs und Server von HP, die 2005 verkauft wurden, mit neuer energieeffizienter Hardware ersetzen, dann könnten allein im ersten Jahr 40 Millionen Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden.