Think Slate: Lenovo setzt Fuß auf den Tablet-Markt

MobileMobile OSTablet

Gerüchten zufolge arbeitet Lenovo an seinem ersten Tablet-PC mit Android 3.0 alias Honeycomb. Damit steigt das Unternehmen ähnlich wie Sony und Toshiba relativ spät in den rasant wachsenden Tablet-Markt ein.

Wie thisismynext.com berichtet, wird Lenovo im Sommer ein 10,1-Zoll-Tablet unter dem Namen ThinkPad Tablet oder Think Slate auf den Markt bringen. Das Gerät läuft mit Android 3.0, einem Nvidia Tegra-2-Chip (1 GHz) und wahlweise 16, 32 oder 64 GByte Speicherplatz. Das Display löst mit 1280 x 800 Pixeln auf und kann auch mit einem Stylus-Eingabestift benutzt werden. Anwender sollen damit Zeichnungen und Notizen machen.

An Schnittstellen stehen neben WLAN und UMTS auch USB 2.0, Micro-USB, Mini-HDMI und ein SD-Kartenleser bereit. Als Zubehör soll es eine Dockingstation mit Tastatur geben, um den Tablet-PC wie ein Notebook nutzen zu können.

Laut internen Unterlagen, die thisismynext.com zugespielt wurden, soll das Gerät schon im Juli in den Handel kommen und 499 US-Dollar kosten. Als Zielgruppe hat der Hersteller vor allem Business-User im Visier. Eine eigens entwickelte Benutzeroberfläche, die auf Honeycomb aufsetzt, und eine entsprechende Auswahl an Apps soll das ThinkPad Tablet/Think Slate gerade für diese Anwender interessant machen.