Patente: Samsung verklagt Apple

PolitikRecht

Verstärkte Retourkutsche? Klagen in Japan, Südkorea und Deutschland werfen Apple Patentverletzungen vor. Der Streit um den Smartphone- und Tablet-Markt wird schriller, die Töne unfreundlicher.

Nachdem vorige Woche Apple den koreanischen elektronikriesen des Ideenklaus bezichtigt und sogleich verklagt hatte, schlägt Samsung nun vehement zurück. Die Klage, die Samsung vor einem Bezirksgericht in Seoul einreichte, behauptet, Apple verletze fünf Patente der Koreaner. Gleichzeitig sind weitere Klagen in Tokio und Mannheim anhängig.

Samsung fühlt sich von den harschen Worten Apples offenbar verletzt und erklärt, man werde alles tun, seine eigenen Schutzrechte zu verteidigen, um weiterhin innovativ zu sein..
Samsungs Klagen beziehen sich auf Optimierungen der Datenübertragung per HSPA, auf eine Technik zur Verringerung der Übertragungsfehler in Breitbandnetzen, auf Algorithmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs sowie Technologie, die einem PC oder Notebook die Nutzung des Handys als Modem erlaubt.

Die Nachrichtenagentur Reuters zitiert dazu einen koreanischen Analysten, Apple sehe sich durch das schnelle Aufholen Samsungs im von Apple selbst erzeugten Marktbereich sehr bedrängt und versuche, das koreanische Unternehmen von weiteren Geräten in diesem Bereich abzuhalten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen