Toshiba und Sandisk fertigen in 19 Nanometer

KomponentenWorkspace

Sowohl Toshiba als auch Sandisk haben bekannt gegeben, dass sie die Produktion von Flash-Speicherchips in 19 Nanometer-Fertigung aufgenommen haben. Das Ergebnis könnten größere Speicherkapazitäten und höhere Datendurchsätze sein.

Besonders Mobilgeräte wie Smartphones und Tablet-Computer würden von der neuen Fertigungstechnologie profitieren, da deren interner Speicher nicht nur größer, sondern auch schneller werden würde. So sind laut Toshiba Flash-Speicherchips mit bis zu 128 GB Kapazität möglich.

Aktuell baut das Unternehmen bereits Sample-Chips mit 64 GB Speicher in 19 Nanometer-Fertigung, deren Serienproduktion ab Sommer starten soll. Auch Sandisk plant den Produktionsstart von 64 GB-Chips in der zweiten Jahreshälfte. Bis die 19 Nanometer-Chips in Endgeräten auftauchen werden, dürfte also zumindest noch einige Zeit vergehen.