Regza AT300: Toshiba enthüllt Honeycomb-Tablet endlich

MobileMobile OSTablet

Nachdem es lange Zeit Gerüchte und wilde Spekulationen um einen bis heute unbenannten Tablet-PC von Toshiba gegeben hatte, stellte der Hersteller das Gerät jetzt offiziell vor. Es heißt Regza AT300, ist 10,1 Zoll groß und läuft mit Android 3.0 alias Honeycomb.

In punkto Ausstattung spielt das AT300 in einer Liga mit den Tablet-Flaggschiffen von Motorola (Xoom) und Samsung (Galaxy Tab 10.1): Als Prozessor arbeitet ein Nvidia Tegra-2-Chip mit zwei CPU-Kernen mit jeweils 1 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß. Der interne Flash-Speicher fasst 16 GByte und kann mittels SD-Speicherkarte erweitert werden.

Verbindung zur Außenwelt findet Toshibas Tablet über WLAN 802.11b/g/n und Bluetooth sowie je einen Mini-USB- und Standard-USB-Anschluss. Per HDMI lässt sich das Gerät an einen Fernseher anschließen. Das 10,1 Zoll große Display löst mit 1280 x 800 Pixeln auf und soll laut Hersteller dank LED-Backlight-Technologie selbst bei direkter Sonneinstrahlung noch lesbar sein. Die Webcam auf der Vorderseite schafft 2 Megapixel, die Digitalkamera auf der Rückseite 5 Megapixel.

Die Akkulaufzeit gibt Toshiba mit sieben Stunden, die Maße mit 17,7 x 27,3 x 1,6 Zentimetern und das Gewicht mit 765 Gramm an. Das Regza AT300 wird im Juni zunächst in Japan für rund 730 Dollar auf den Markt kommen. Weitere Informationen über Erscheinungstermine und Preise nannte Toshiba noch nicht.