Nero »Kwik Media«: Medienmanager mit Apps

SoftwareWorkspaceZubehör

Als Software für die »everyday needs« der Anwender stellt Nero seinen neuen Medienplayer mit Erweiterungsmöglichkeiten vor. Apps dazu sollen etwa Fotos erkennen und den Kontakteinträgen zuordnen, Filesharing ermöglichen oder Musik von iTunes zum Android-Gerät bringen.

Der bisher eher durch seine CD-Brennsoftware bekannte Hersteller Nero hat sein neuestes Produkt vorgestellt. Als eine Art Medienzentrale für alle Arten von Geräten bietet die kostenlose Anwendung Kwik Media die Möglichkeit, es mit Apps um weitere Funktionen zusätzlich zum Abspielen von Filmen und Musik zu erweitern – Nero betreibt dazu einen eigenen App Store, der Zusatz-Anwendungen für 0 bis 30 Euro anbietet.

Der Player selbst passt Filme an die Hardware-Eigenschaften des genutzten Mobilgerätes an. Das Produkt ist zudem eine Fotogalerie und ein Datensafe und kann Wiedergabelisten zwischen iTunes und Windows Media Player austauschen. Die Anwendung »Nero Kwik Move It« schiebt ganze Bibliotheken von iTunes auf Android. Die Gesichtserkennung »Kwik Faces«, das Brennprogramm »Kwik Burn«, der Blu-Ray-»Kwik Blu-ray« und andere ergänzen das Angebot.

Nero nennt als Systemvoraussetzung ein GByte RAM, einen Prozessor mit mindestens 2 GH Taktung und Windows ab XP SP3, Windows Vista SP1, Windows 7 und den installierten Windows  Media Player 9.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen