Sharp liefert seinen ersten 70-Zoll-LCD-Fernseher aus

KomponentenWorkspaceZubehör

Die Japaner haben damit ihr bislang größtes HDTV-Gerät auf Flüssigkristall-Basis aufgelegt. Die Displayfläche sei 62 Prozent größer als beim kleineren 55-Zoll-Bruder.

Nach dem kürzlich vorgestellten 70-Zoll-LCD von Samsung (wir berichteten) zieht Sharp diese Woche mit dem Modell LC-70LE732U nach. Es schafft eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, besitzt LED-Hintergrundbeleuchtung und liefert nativen 1080p-HD-Output. Die sharp-eigene Technik der Quattron-Vierfarb-Pixel mit verbesserter Gelbdarstellung konnte auch bei diesem Großbildschirm verwirklicht werden.

Der TV-Apparat verfügt über ein WiFi-Modul und mit dem Support von webbasierten Diensten. Für den US-Markt wurden zum Beispiel Netflix, Vudu und CinemaNow ausgewählt. Vorinstalliert seien auch schon Apps für Facebook, Pandora, Twitter und Flickr, kündigt Sharp an. Das Gerät ist DLNA-kompatibel, um die Home-Theater-Komponenten anderer Hersteller ansteuern zu können. Vier HDMI-Schnittstellen sind Serie bei dem 3.800 Dollar teuren Gerät.