Dreidimensionales Fernsehvergnügen ohne Brille

KomponentenWorkspace

Seit dem kleinen Mobilgerät Nintendo 3DS weiß die Welt, dass man eine dreidimensionale Darstellung auch ganz ohne die lästige 3D-Brille genießen kann. Hersteller 3DFusion überträgt das Prinzip nun auf den Fernseher.

Anhand einer Live-Übertragung eines Basketballspiels demonstrierte 3DFusion Corp. gerade seinen Prototyp eines 3DTV-Apparats. Möglich machte die verblüffende Wiedergabe nicht nur das Spezialdisplay, sondern auch die Kamera »3ALITY Digital 3D«.

Und hier liegt der Haken: Zwar könne diese beeindruckende Technologie auf jegliche Brille verzichten, doch ohne die spezielle Aufnahmekamera funktioniert die Sache nicht. Gut für die künftige Live-Berichterstattung von Sportereignissen oder Konzerten, schlecht aber für alte Filme und Serien. Bis zur Serienreife und dem Praxiseinsatz in den Wohnzimmern der Welt veranschlagt 3DFusion übrigens noch bis zu fünf Jahre.