US-Marktforschung: Windows 7 hat XP soeben überholt

BetriebssystemWorkspace

Premiere bei den Desktop-Betriebssystemen, wenn auch nicht überraschend: Erstmals werkeln auf Amerikas Schreibtischen mehr Windows-7-Systeme als betagte XP-Rechner.

Laut der jüngsten April-Auswertungen der Marktforscher von StatCounter lasse sich der Erfolg der jüngsten Windows-Version nun klar in Zahlen darstellen: 31,71 Prozent aller aktiven PC-Systeme in den USA booten mit Windows 7, während XP noch auf 31,56 Prozent aller Rechner in Betrieb ist.

Windows Vista verteidigt noch seinen schmalen Vorsprung vor Mac OS X: 19,07 zu 14,87 Prozent. Zu Linux meldet StatCounter ernüchternde 0.7 Prozent, während alle übrigen Betriebssysteme auf zusammen 2,09 Prozent kommen. Mobilgeräte oder Server flossen in diese Statistik nicht ein.