3 Android-Tablets mit 7 Zoll im Test

von Siegfried Moersch 0

Fazit

So verlockend ein billiges Tablet erscheinen mag, so genau sollte man sich den Kauf überlegen. Keines der drei Geräte im Test konnte die Erwartungen richtig erfüllen. Zwar bieten alle die Grundfunktionen fürs Surfen im Internet sowie die Kommunikation per Mail und in Social Networks. Doch bei den darüber hinaus gehenden Funktionen gibt es größere Unterschiede und es zeigt sich, dass allein das Vertrauen auf die Marke »Android« nicht reicht.

Vom Foton JR Ipado 990X für 90 Euro sollte man beispielsweise die Finger lassen, da das Gerät schwachbrüstig ist und auf die veraltete Android-Version 1.6 setzt. Generell lässt sich sagen, dass man nicht zu Android älter als Version 2.1 greifen und darauf achten sollte, dass der Prozessor nicht unter 1000 MHz taktet. Auch der interne Speicher ist nicht ganz unwichtig – die 2 GByte beim Foton JR Ipado 990X und beim Touchlet Tablet-PC x2 sind schon recht knapp bemessen. Dumm, wenn dann nicht mal Speicherkarten mit mehr als 8 GByte unterstützt werden, um den Speicher zu erweitern, wie beim Foton-Tablet.

Besser als Foton-Tablet schneiden die Geräte von Touchlet und Archos ab, auch wenn das Touchlet beim Abspielen von Video-Dateien versagt und Archos etwas launisch ist, was die Kodierung von HD-Videos angeht. Mit dem kürzlich von ITespresso.de getesteten Creative ZiiO kann keines der Tablets mithalten, dieses ist mit 250 Euro aber auch deutlich teurer als die anderen Geräte.

Foton JR Ipado 990X
Preis: 90 Euro
Note: ausreichend
7-Zoll-Touchscreen, 800 x 480 Pixel, 16:9, 16.7 Mio. Farben, Android 1.6, Speicher: 2 erweiterbar auf 10 GByte, 533 MHz-CPU, WLAN, optional Surfstick + LAN

Tablet-PC x2 von Touchlet
Preis: 169 Euro
Note: befriedigend
7-Zoll-Touchscreen, 800 x 480 Pixel, 16:9, 16.7 Mio. Farben, Android 2.2, Speicher: 2 erweiterbar auf 34 GByte, 800 MHz-CPU, WLAN, optional Surfstick

Archos 7 Home Tablet
Preis: 149 Euro
Note: befriedigend
7-Zoll-Touchscreen, 800 x 480 Pixel, 16:9, 16.7 Mio. Farben, Android 2.1, Speicher: 8 erweiterbar auf 40 GByte, 660 MHz-CPU, WLAN

Creative Ziio
Preis: 250 Euro
Note: gut
7-Zoll-Touchscreen, 800 x 480 Pixel, 16:9, 16.7 Mio. Farben, Android 2.1, Speicher: 8 erweiterbar auf 40 GByte, 1000 MHz-CPU, WLAN

Letzter Kommentar




0 Antworten zu 3 Android-Tablets mit 7 Zoll im Test

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>