Asus: Neue Eee PCs mit 10 und 12 Zoll auf Basis von AMD Brazos

MobileNotebook

Asus hat fünf neue Eee PCs vorgestellt, die auf AMDs Plattform Brazos basieren. Zwei der Netbooks messen 10,1 Zoll und setzen auf Windows 7 Starter, die drei anderen sind mit 12,1 Zoll größer und bringen Windows 7 Home Premium mit.

Bei den beiden 10-Zöllern setzt Asus auf matte Displays mit einer Auflösung von 1024 x 600 Pixeln. Sie sind mit 1 GByte RAM ausgestattet und bringen eine Festplatte mit 250 GByte mit. Das günstigere Modell 1015B-BLK046S kostet 259 Euro und ist mit einer C30-CPU aus der Fusion-Reihe von AMD bestückt – einer Single-Core-CPU mit 1,2 GHz. Im teureren 1015B-BLK051S, Preis 299 Euro, steckt dagegen eine C50, die zwei Kerne mit 1 GHz besitzt. in beiden steckt der Grafikkern Radeon HD 6250.

Abgesehen von der CPU gibt es zwischen den beiden 10-Zoll-Netbooks noch einige andere Unterschiede: das teurere Modell beherrscht Bluetooth und bietet einen USB-3.0-Port, während das günstigere Modell mit USB 2.0 auskommen muss. Auf WLAN nach 802.11b/g/n verstehen sich beide und ebenso verfügen beide über eine HDMI-Schnittstelle.

Der 12-Zöller Eee PC 1215B kostet in der einfachsten Variante 349 Euro. In dieser ist er mit C50-CPU und 1 GByte RAM bestückt. Die Festplatte fasst 250 GByte und für die drahtlose Kommunikation ist lediglich WLAN an Bord. Für 50 Euro mehr gibt es das Modell mit Bluetooth sowie 2 GByte RAM und 320-GByte-Festplatte. Für 449 Euro ist mit der Fusion-CPU E350 ein Dualcore-Prozessor mit 1,6 GHz an Bord, der mit der Radeon HD 6310 auch eine bessere Grafik integriert. Zudem fasst die Festplatte 500 GByte und es sind 4 GByte RAM verbaut.

Alle drei Eee PCs mit 12 Zoll besitzen ein glänzendes Display mit 1366 x 768 Pixeln und bringen einen HDMI-Anschluss mit. Einer der drei USB-Ports unterstützt zudem USB 3.0.

Die beiden 10-Zöller wiegen 1250 Gramm, die drei 12-Zöller 1450 Gramm. Sie alle besitzen einen Akku mit 6 Zellen und 5200 mAh, der laut Asus bis zu 8,5 Stunden durchhalten soll.