Dell wird grüner: Organische Verpackungen für die IT

Green-ITInnovation

Als nächsten logischen Schritt nach den Maisstärkeflocken kommt nun die Verpackung aus echten Pflanzen: Pilze bilden die Grundlage für die passgenauen Formschalen im Dell-Karton.

Die Texaner versprechen eine unbedenkliche und vollständige Kompostierbarkeit aller Formteile ihrer künftigen Verpackungen. Das sei echtes Recycling und ein wesentlicher Schritt hin zum Green IT.
Der Vorteil von Pilzen: Sie wachsen sehr schnell und lassen sich mit 98 Prozent weniger Energieeinsatz in Formteile verarbeiten und pressen als etwa die Stärkeflocken.

Die neuen Materialien hätten alle internen Sicherheitstests bestanden, so dass sie nun erstmals bei den PowerEdge R710-Servern die Innenverpackung bilden. Auf Dauer möchte Dell nach und nach 75 Prozent seiner Verpackungen auf das neue Recyclingmaterial umstellen. Bis Ende 2012 könnten diese Pläne Realität sein.