DruckerGreen-ITInnovationWorkspace

Kyocera nimmt Gebrauchtsysteme zurück

0 0 Keine Kommentare

Der japanische Druckerspezialist Kyocera will seinen Kunden ein Angebot zur Entsorgung von Gebrauchtsystemen machen. Altgeräte werden online erfasst, das Unternehmen erhält dann ein Angebot für die Ablösung.

Die Bezeichnung Druckerspezialist hört man bei Kyocera wohl nicht so gerne. Schließlich geht es nicht einfach nur um Drucker- und Faxgeräte, sondern um Managed Documents Services (MDS), also ein umfassendes Konzept für den »wirtschaftlichen Einsatz der Drucker- und Kopiererflotte« in Unternehmen.

Kyocera hatte seine Variante der Managed Documents Services im Sommer 2010 vorgestellt. Dadurch sind laut Kyocera Einsparungen zwischen 25 und 30 Prozent im Unternehmen möglich. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Jetzt hat Kyocera sein MDS-Angebot erweitert und will auch die »Ablösung und Entsorgung von Gebrauchtsystemen« miteinbeziehen.

Händler sollen damit auch die Möglichkeit erhalten, Altsysteme, die noch funktionstüchtig sind, weiter zu verkaufen. Die Geräte beim Unternehmen werden in Kyoceras Rücknahmesysteme online registriert, das Unternehmen erhält dann ein Angebot zur Ablösung des jeweiligen Druckers oder Kopierers. Auch die Logistik mit Abbau und Abholung ist Teil des MDS-Projekts.