Google setzt auf Nutzer-Empfehlungen

E-CommerceMarketing

Die neue Funktion »+1« der Suchmaschine entspricht in etwa dem Facebook-»Like«-Button. Speziell für als Freunde gekennzeichnete Nutzer erscheinen dann auch bei diesen die Ergebnisse in der sozialen Suche; die Relevanz der Suchergebnisse für das eigene Profil wird genauer.

Die neue experimentelle Such-Empfehlungsfunktion wirkt sich nicht auf das allgemeine Ranking aus, kann jedoch sehr wohl die private Suche
der Social-Search-Funktion beeinflussen. Wer angemeldet ist, kann hinter jedem Suchergebnis auf den »+1«-Button klicken, wenn er das Suchergebnis nützlich findet. Den Button hat Google auch für Anzeigen eingeführt.

Im persönlichen Google-Profil werden alleEmpfehlungen des Nutzers aufgezeichnet, wo sie sich auch wieder löschen lassen. Wer selbst sucht, klickt auf einen Karteireiter für die »+1«-Empfehlungen seiner Freunde.

Produktmanager Rob Spiro schreibt in seinem Blogbeitrag zum Thema, dass dies zu relevanteren Suchergebnissen führten könnte – erst einmal pro Nutzer, später vielleicht sogar für alle. Zudem soll der Weg über Empfehlungen den Suchmaschinenspam verringern.

Google erklärt die Funktionsweise im Video:

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen