Mozilla veröffentlicht Firefox 4 für Android

BrowserMobileMobile OSWorkspace
Firefox Logo 130px

Mozilla hat seinen neuen Mobil-Browser für Android und Maemo fertig. Dieser trägt wie die Desktop-Version die Versionsnummer 4 und hat deutlich an Geschwindigkeit zugelegt. Zudem bietet er Synchronisationsfunktionen und kann mit Addons erweitert werden.

Eine Woche nach Firefox 4.0 haben die Mozilla-Entwickler nun auch Firefox 4 für Android und Maemo veröffentlicht. Dieser unterstützt aktuelle Webstandards wie HTML5 und CCS3 und setzt auf die neue Javascript-Engine JaegerMonkey, die für die in den meisten Mobilgeräten zum Einsatz kommenden ARM-Prozessoren optimiert ist. Alles in allem sei der Mobile-Firefox dreimal so schnell wie der Standard-Browser von Android, versprechen die Entwickler.

Das Interface von Firefox 4 für Android und Maemo wurde für die Nutzung mit Smartphones optimiert. So kann man viele Browser-Elemente ausblenden, um den Webseiten Platz zu lassen, dennoch sind die einzelnen Funktionen schnell zugänglich, damit der Anwender nicht viel Tippen muss. Lesezeichen lassen sich beispielsweise mit einem Touch ablegen, die Adresszeile unterbreitet beim Tippen Vorschläge aus Verlauf, Lesezeichen und Tabs von anderen Rechnern. Letztere bezieht Firefox über die integrierte Synchronisationsfunktion, die nicht nur Verlauf und Lesezeichen abgleicht, sondern auch Passworte und offene Tabs.

Wie der Desktop-Firefox lässt sich auch der Mobil-Firefox mit zahlreichen Addons erweitern. Noch sind allerdings viele nicht kompatibel zur aktuellen Version, doch das dürfte sich in den nächsten Tagen ändern.