MediaSaturn kauft angeblich Redcoon

E-CommerceMarketingÜbernahmenUnternehmen

Die Gerüchteküche brodelte schon lange, nun allerdings soll MediaSaturn wirklich zugegriffen haben und sich den viertgrößten Online-Versandhandel Europas einverleiben.

Der Versandhandel Redcoon, hinter Amazon, eBay und der Otto-Gruppe viertgrößter Online-Elektronikverkäufer Europas, wechselt laut Insiderberichten, die itespresso.de vorliegen, den Eigentümer.

Saturn soll, statt einen eigenen Onlineversand mit aller Infrastruktur aufzubauen, auf die Ressourcen von Redcoon zurückgreifen, sagen die Gerüchte rund um den Verkauf.

Das 2003 in Aschaffenburg von einem ehemaligen MediaSaturn -Manager gegründete Unternehmen ist mittlerweile in zehn Ländern aktiv und hat einen Jahresumsatz von etwa 350 Millionen Euro. Redcoon soll als Eigenmarke neben den Websites von Saturn und MediaMarkt weiterexistieren.

Die gekaufte Firma werde vor allem als Vehikel genutzt, um beim schnell wachsenden Onlinehandel – vielleicht auch mit Hilfe von weiteren Zukäufen – mitkassieren zu können und gegen starke Mitbewerber wie Amazon und Otto bestehen zu können. Brancheninsider erwarten einen bevorstehenden harten Kampf um die Kunden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen