Googles eigenes »Nexus«-Tablet kommt angeblich im Sommer 2011

MobileMobile OSTablet

Ein Gerücht behauptet, Google und LG würden gemeinsam an einem eigenen Google-Tablet mit Android 3.0 arbeiten, um zu zeigen, was technisch möglich ist.

Laut dem russischen Blog Mobile Review arbeiten LG und Google an einem Nexus-Tablet  – jedenfalls will der russische Blogger hinter der Mobil-Website erfahren haben, dass Google und LG etwas Gemeinsames im Tablet-Bereich entwickeln. Dabei bezweifelt er, dass LG großen Nutzen davon haben werde – mit dem Nexus-Handy sei HTC auch schon einmal reingefallen.

LG sei nur  Googles Zweit-Option gewesen, denn Samsung und Motorola hätten ja schon eigene erfolgreiche Geräte wie das GalaxyTab und das Xoom; auch HTC wolle sich Googles Forderungen nicht mehr beugen. Übriggeblieben sei mit der koreanischen LG der einzige Anbieter, der mit seinem Android-Tablet (Optimus Pad bzw. G-Slate) noch keinen Erfolg habe und daher den »Kick« durch Google brauche.

Wie zuverlässig die Quelle ist, ist jedoch umstritten, denn Mobile Review hatte auch schon das Gerücht in die Welt gesetzt, Motorola arbeite an einem Android-Konkurrenten – was sich schließlich als falsch herausstellte. Vielmehr hatte der Mobilfunkkonzern nur Leute gesucht, die auf Android aufbauend etwas Neues produzieren.

Nichtsdestotrotz nutzt Boy Genius Report den Artikel als Basis für Spekulationen, LG baue für Google wirklich einen Prototypen. Natürlich äußerten sich beide Unternehmen gegenüber dem Boy-Genius-Report, sie seien nicht gewillt, Gerüchte zu kommentieren.

CrunchGear nahm die Meldung auf und spann sie weiter: Google und LG würden Wegweisendes planen und den Wettbewerb weiterer Nachahmer anheizen.  Das Gerät komme wahrscheinlich im Sommer oder Herbst 2011.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen