Intel bringt dritte Generation seiner Solid State Drives

Data & StorageStorage

Intel hat seine SSD-Familie erweitert und dabei erstmals den 25nm-Produktionsprozess der dritten Generation eingesetzt, was deutlich schnellere Speicher verspricht.

Die Neuschöpfungen heißen Series 320 und erweitert die 310er-Familie. Die neue Serie ersetzt die bisherige X25-Linie. Die Technologie und Performance ähnelt der kürzlich vorgestellten Series 510 (wir berichteten). Intel konnte die Schreibgeschwindigkeiten der Solid State Drives auf 220 MB/s und die Lesegeschwindigkeit auf 270 MB/s steigern. Die Architektur lasse 39.500 Input/Output-Operationen pro Sekunde zu.

»Die SSD 320 ist eine solide Erweiterung unseres Produktportfolios. Wir werden unser Angebot in diesem Bereich weiter ausbauen und verbessern, um insbesondere für Firmenkunden passende Lösungen zu schaffen«, kündigte General Manager Tom Rampone an. Seiner Aussage nach sind die 320er-Drives deutlich zuverlässiger als die Vorgängermodelle. Daher gewähre Intel nun auch eine 3-Jahres-Garantie.

Es gibt Support für eine 128-bit AES-Verschlüsselung, Kapazitäten von 40 bis 600 GByte und eine Preisspanne, die sich von 89 bis 1.069 Dollar erstrecke (1000er-Stückpreis). Das sei immerhin im Schnitt 30 Prozent günstiger als bei den X25-SSDs.