CloudSoftwareVirtualisierung

Parallels verkauft Desktop 6 auf wiederverwendbarer SD-Karte

0 0 Keine Kommentare

Erst einmal testet Parallels seinen neuen Vertriebsweg mit der Mac-Version des Desktop-Virtualisierers »Parallels Desktop 6«: Die Software liegt auf einer SD-Karte, das Speichermedium kann nach der Installation für andere Daten genutzt werden.

»Parallels Desktop 6 für Mac ab sofort auf wiederverwendbarer SD-Karte erhältlich«, schreibt das Software-Unternehmen in einer aktuellen Mitteilung. Der geringere Ressourcenverbrauch bei Transport und Verpackung freut Hersteller wie Kunden. Die Software zum gleichzeitigen Ausführen von Windows- und Mac-Programmen kommt auf einer GByte-SD-Karte; sie ist nach der Installation »frei verwendbar«.

Fast alle neueren Apple-Rechner haben einen SD-Kartenleser integriert, etwa das MacBook Air, das nicht mehr über ein integriertes DVD-Laufwerk verfügt. Die »Parallels Desktop 6 für Mac SD Card Edition« ist ab dem 22. März im handel auf einer Kingston-Speicherkarte für 79 Euro empfohlenem VK erhältlich.

Wann die Aktion auf andere Systemversionen ausgeweitet wird, gab der Hersteller noch nicht bekannt. Windows-Notebooks mit eingebautem Kartenleser gibt es jedenfalls schon genug.