Wi-Fi Alliance plant simplere Hotspots

MobileMobilfunkNetzwerkeWLAN

Einloggen und Roaming im Wi-Fi-Funknetz sollen künftig genauso simpel funktionieren wie bei den Mobilfunknetzen.

Damit es den Mobilfunkprovidern leichter fällt, mehr von dem Datenverkehr aus ihren Netzen hin zu Wi-Fi auszulagern, möchte die einflussreiche Interessensgruppe eine zertifizierte Software etablieren, um den Login-Prozess in die Hotspots dramatisch zu vereinfachen. Das kündigte die Wi-Fi Alliance während der Messe CTIA Wireless an.

Bis nächstes Jahr soll der neue Standard stehen, gegen Jahresende die praktischen Tests laufen, um dann die verbesserten Wi-Fi-Netzwerke in 2013 flächendeckend zu etablieren. Damit gehöre das Gefrickel aus passender Software, Log-In-Prozess und Kreditkartennummer der Vergangenheit an. Im Rahmen von bestehenden Mobilfunkverträgen soll dann ein nahtloses Roaming via Wi-Fi Realität werden. SIM-Karten sollen sich automatisch auf das Netz einloggen können, sofern der Provider die Voraussetzungen geschaffen habe. Ein WAP2-Verschlüsselung soll bis 2013 ebenfalls zertifiziert sein, so dass Daten nicht ungeschützt verschickt werden müssen.