Social Network auf alten Telefonen: Facebook kauft Snaptu

MarketingSoziale NetzwerkeÜbernahmenUnternehmen

95 Prozent der Handynutzer hat kein modernes Smartphone, dachten sich die israelischen Entwickler der Firma Snaptu und entwickelten Facebook-Apps für gängige Mobiltelefone. Diese Art, neues Publikum mit alten Handys zu gewinnen, gefiel Facebook so sehr, dass man wohl um die 70 Millionen Dollar dafür springen ließ.

Die Facebook-App für so genannte »Feature Phones« – also Mobiltelefone, die wegen ihrer Funktionen und dem Preis gekauft werden, nicht weil sie ein offenes Betriebssystem haben –  hat für einigen Wirbel gesorgt, als sie auf den Markt kam. Und

Sie brachte viele neue Facebook-User. Darüber haben etwa Nutzer in Tunesien Facebook-Meldungen in ihrer Revolution über alte Handys von sich gegeben, und darauf ist Snaptu stolz. Stolz sei man auch über den Kauf durch Facebook, veröffentlicht die Firma in ihrem Blog.

Als Teil von Facebook soll Snaptu die Entwicklungen derartiger Apps weiterführen. Angeboten werden sie zumeist über die Telekommunikations-Unternehmen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen