Microsoft bietet BlackBerry-Besitzern kostenlos Office 365 an

CloudMobileMobile AppsOffice-AnwendungenSmartphoneSoftware

Microsoft und Research in Motion (RIM) arbeiten daran, demnächst die Office-Suite für unternehmerische Zwecke zu starten, damit am BlackBerry mehr Produktivität und eine bessere Verwaltbarkeit der Firmen-Smartphones gewährleistet sind.

Microsoft selbst nennt seinen Office-365-Dienst eine »Business Productivity Online Suite« (BPOS). Damit ist klar: Der Geschäftserfolg der Unternehmen steht hier im Vordergrund, die BB-Nutzer sollen unterwegs mehr Arbeit wegschaffen und weniger mit Apps die Reisezeit vertreiben. Ungewöhnlich: Der mit RIM gemeinsam umgesetzte MS-Dienst wird am BlackBerry für alle bisherigen Nutzer des RIM-Serviceplans kostenfrei sein. Bislang waren hier pro Monat und Anwender 10 Dollar fällig. Nun aber erhalten die Kunden sogar freien Zugang zur Online-Plattform MS Exchange sowie zur Cloud-App-Plattform des Softwarekonzerns.

Im Dienst integriert wird das »Balance Data Management System« wie auch Werkzeuge zur (Fern-) Administration der Geräte. Darin sei auch die Fernlöschung der Datenbestände im Falle von Verlust und Diebstahl berücksichtigt. RIM kündigte an, im Sommer erst noch eine geschlossene Betaphase des Dienstes einzulegen, bevor Office 365 später im Jahr auf die Unternehmenskunden losgelassen wird.