Betriebssysteme: Windows XP noch immer die Nummer 1

BetriebssystemWorkspace

Neun Jahre nach dem Verkaufsstart ist Windows XP bei deutschen Internet-Nutzern noch immer das am häufigsten installierte Betriebssystem. Laut W3B-Analyse kam es im Herbst 2010 auf einen größeren Marktanteil als Windows Vista und Windows 7 zusammen.

Auch wenn Windows 7 laut Microsoft das Betriebssystem mit dem besten Verkaufsstart in der Unternehmensgeschichte ist, so dauert es doch, das millionenfach installierte Windows XP zu verdrängen. Dieses kam im vergangenen Herbst noch immer auf fast jedem zweiten Rechner in Deutschland zum Einsatz (47 Prozent) und erreichte damit einen größeren Marktanteil als seine beiden Nachfolger zusammengenommen (43 Prozent).

Für Windows 7 ist das allerdings nicht notwendigerweise eine schlechte Nachricht, denn betrachtet man die Entwicklung der Marktanteile, so wird deutlich, dass der Start für Windows 7 erfolgreich war und sein Marktanteil schneller wächst als seinerzeit bei XP und Vista.

Vor allem in Firmen tut sich Windows 7 aber noch ein wenig schwer, da diese eher zögerlich umsteigen – sei es, weil sie den Aufwand scheuen oder noch nicht alle ihre Anwendungen für Windows 7 fit gemacht haben. Laut einer Forrester-Studie vom vergangenen Herbst kommt Windows 7 nur auf zehn Prozent der Rechner in europäischen und US-Unternehmen zum Einsatz, Windows XP dagegen auf 75 Prozent.