Google kauft »grünen Papagei« aus Irland

WorkspaceZubehör
YouTube Logo

Noch mehr YouTube-Investitionen: Mit dem Kauf der irischen Green Parrot Pictures will YouTube die Bildqualität des Videodienstes verbessern. Und das schon beim Upload der Filme.

Offenbar hat die Google-Tochter YouTube Großes vor. Zuletzt stockte das Unternehmen die YouTube-Belegschaft großzügig auf, Anfang März investierte das Unternehmen in ein Webvideo-Produktions-Startup, um anderen bei der Produktion von Filmen zu helfen – und natürlich, mit ihnen gemeinsam Geld zu verdienen. Nun also folgt »Green Parrot« aus Irland, berichtet BBC.

Die Technik der Iren wurde bereits für Filme wie »Herr der Ringe«, »X-Men« und »Spiderman« benutzt – die Software dahinter schärft die Bilder intelligent, beseitigt Schüttel-Effekte der Kamera und entfernt visuelle Störungen (wie ein Rauschfilter bei Musik).

Google hofft so, die Qualität von Videos, die auf YouTube hochgeladen werden, verbessern zu können – auf Nutzerwunsch natürlich – und das sogar schon während des Hochladens, heißt es im Google-Blog.

Viele der populärsten YouTube-Filme seien mit Mobiltelefonen oder Videokameras in schlechter Qualität gedreht worden, zum Beispiel Eindrücke von den gegenwärtigen Protesten aus Libyen, schreibt Jeremy Doig, Googles Chef für Video-Technologie. Nun könnten gleichzeitig beim Hochladen auch noch Qualität und Brandbreite verbessert werden. Über die finanziellen Details spricht keine der Seiten.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen