Neue SSD-Spezifikation beschleunigt Datentransfer auf doppelte Geschwindigkeit

Data & StorageStorage

Die Arbeitsgruppe »Open NAND Flash Interface« (ONFI) hat soeben die Version 3.0 ihrer Controller-Spezifikation verabschiedet. Mit ihr sollen bis zu 400 MByte/s übertragen werden können.

Der vor einem halben Jahr veröffentlichte Standard ONFI 2.3 sah nur Datentransfer von 200 MByte/s vor, ONFI 3 verdoppelt diesen Wert jetzt. Seit gestern beschreibt die Spezifikation für ONFI 3 (PDF im ZIP) eine Controller-Schnittstelle, die angibt, wie Geräte die Daten auf SSDs schreiben, lesen oder löschen sollen. Die physikalischen Anschlüsse für NAND-Flash und DRAM Bausteine sind hier den Herstellern ebenfalls vorgeschrieben.

Zu den ONFI-Gründungsmitgliedern zählen Intel, Sony, Micron und Hynix und der gemeinsame Standard der inzwischen über 100 Mitglieder beschreibt nicht nur SSDs: Auch für Speicher in Kameras oder Smartphones gelten die Spezifikationen.

Man könne die Schnittstellen inzwischen schneller, kleiner und billiger produzieren, verlautbart die Organisation. Intel erwartet,  SSDs und ihre Nutzung nun noch einmal zu revolutionieren.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen