Google testet das Bezahlen per Handy

Elektronisches BezahlenMarketing

Innerhalb der nächsten vier Monate soll die Nutzung der NFC-Technik für das Bezahlen mit Handys wie dem Google Nexus S ausgetestet werden.

Der Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg will erfahren haben, dass Google bereits in den nächsten Monaten in New York und San Francisco einen ersten Test des Bezahlens per »Near Field Communication« durchführt. Die speziellen Kassensysteme für die Shops würde Google finanzieren, Handynutzer mit der entsprechenden Technik würden dann zum Shopping ausscheren. Solche Pilotversuche sollen möglicherweise auch noch in anderen Städten stattfinden. Los Angeles, Chicago und Washington sind im Gespräch.

Tausend Kassenterminals von VeriFone Systems werfe Google in den Handel, und auch Bezahlsystemspezialist ViVOtech sei mit von der Partie.

Am Test teilnehmen können nur Handys mit Android ab Version 2.3 mit NFC-Chip – vorerst also nur Googles Nexus S. Bloomberg visioniert, dass Gutscheine und Rabattsysteme ausgetestet werden – zum Bezahlen muss der Nutzer dann nur das Handy in die Nähe des Kassensystems halten und per PIN-Eingabe den Transfer autorisieren.

In den USA traut man der Smartphonetechnik gute Chancen als Alternative zu Kreditkarten zu, in Europa hat man noch meist die EC-Karte, die noch kleiner und in den Augen der Nutzer sicherer ist. In Korea scheiterte NFC, weil es keinen gemeinsamen Standard gab und jeder Provider seine eigenen Kassenterminals popagierte – dies kann in verschiedenen Ländern der Google-NFC-Technik auch noch drohen, wenn sich der Internet-Riese nicht aktiv in die Produktion solcher Terminals einmischt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen