Will Samsung Symbian-Entwickler abwerben?

BetriebssystemMobileSmartphoneWorkspace

Der zweitgrößte Handyhersteller nach Nokia lockt angeblich Symbian-Ingenieure für die Weiterentwicklung des Samsung-Systems »Bada«.

»Wenn Sie Symbian-Entwickler und unglücklich über Nokias kürzliche Ankündigungen sind und deshalb nach einer neuen Plattform suchen, um ihr Talent zu präsentieren, sagen wir ‘Hallo”’ und ‘Willkommen zu Bada!’«, hieß es in einer Einladung zur Bada-Entwicklerkonferenz an indische Programmierer.

Amerikaner sahen das und titelten »Samsung will Symbian-Ingenieure abwerben«. Das Wall Street Journal brachte die Story auch, aber nur in seinem Blog und vorsichtshalber als Frage formuliert.

Der Brief liegt dem WSJ vor, doch Samsung sagt auf Nachfrage, dies sei nicht von Samsung Electronics selbst geschrieben worden – der beauftragte »Event Organizer« habe damit zur Veranstaltung im frühen März gerufen.

Klar ist jedenfalls, dass Bada bislang wenig verbreitet ist – vielleicht sogar weniger als Windows Phone 7. Samsung muss also etwas tun, um die Popularität des eigenen Systems aufzuwerten.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen