Ein halbe Million iPad2 am ersten Wochenende verkauft

KomponentenMobileTabletWorkspace

Die Schlangen sollen so lang gewesen sein wie seit dem iPhone 4 nicht mehr: In manchen Läden sollen die Geräte binnen 45 Minuten ausverkauft worden sein.

Am 03. März stellte Steve Jobs trotz Krankheit das iPad 2 vor, am Freitag den 11.3. startete der Verkauf in den USA. Selbst bei großen Händlern wie Wal-Mart und Best-Buy soll das Gerät binnen zwei Stunden ausverkauft worden sein, berichteten die Macdailynews am Samstag, und auch bei autorisierten Apple-Händlern und in den Apple-Stores selbst muss man zu den ersten Anstehenden in der langen Schlange gehört haben, um noch eine Auswahl zwischen den Modellen zu haben, meldet das Apple-Liebhaberblog 9to5Mac. Besonders gut verkauft habe sich das billigste Modell für 499 Dollar, das nur WLAN beherrscht und keine Mobilfunkverbindung hat.

Der Businessweek zufolge hätten auch Graumarktkäufer sich in Gruppen vor den Läden positioniert, um gleich zweistellige Mengen von Geräten mitzunehmen. Europäische und asiatische Apple-Fans, die nicht auf den offiziellen Verkaufsstart warten wollen, zahlen horrende Preise, auf die sich die Graumarktverkäufer freue. Und tatsächlich: Auf eBay wurden bereits mehrere tausend Dollar für ein iPad 2 als Fixpreis (»Sofort Kaufen« bei eBay) verlangt.

Für Apple ausgezeichnet ist das Ergebnis einer Umfrage der Finanzanalysten von Piper Jaffray: Danach haben 70 Prozent der Käufer bisher kein iPad 1. Viele Neukäufer würden es nicht mehr so sehr für das Lesen nutzen wollen (sechs Prozent, vergleichen mit 19 Prozent beim ersten iPad), das Interesse an Spielen auf dem iPad sei jedoch massiv gestiegen: 17 Prozent wollen mit dem Tablet spielen – beim ersten iPad waren es nur 9 Prozent.




Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen